Back to top

1. MASSIVHOLZ PFLEGE

Geöltes Massivholz ist ein dauernhafter und hochwertiger Naturprodukt, der ‚lebt‘ und also eine ganz besondere Pflege benötigt. Um Verfärbungen, Flecken oder Kratzer zu vermeiden, empfehlt JORI Ihnen folgende Richtlinien zu beachten:

Pflege des Holzes:
Das Öl, 1 bis 2 Mal pro Jahr mit einem fusselfreien Lappen sehr dünn auftragen. Nach einigen Minuten mit einem trockenen Lappen reiben. Das Öl ist erst nach einigen Tagen gehärtet und wirksam. Der scharfe Geruch verschwindet mittlerweile auch.
Kein Bohnerwachs verwenden:
Dadurch entsteht einen Film auf der Oberfläche, der schmierig wird, Staub anzieht, und Kratzer verursacht. So sieht die Oberfläche fettig aus.
Licht verändert die Holzfarbe:
Setzen Sie Ihr Möbel niemals direktem und grellem Sonnenlicht aus. Verstellen Sie Dekomaterial und/oder Tischtücher regelmässig um örtliche Verfärbungen zu vermeiden und so eine egale Verfärbung zu bekommen.
Temperatur und Luftfeuchtigkeit lassen das Holz schwinden oder quellen:
Sorgen Sie für eine konstante Luftfeuchtigkeit durch den Einsatz von Lufbefeuchter, Verdunster oder Wasserschalen auf der Heizkörper. Platzieren Sie Ihr Möbel ebenfalls nicht in unmittelbarer Nähe einer Wärmequelle oder Klimaanlage um Austrocknung zu vermeiden.
Verschüttete Flüssigkeiten wie Erfrishungsgetränke, Bier, Kaffee, Tee, Wein… und eben Wasser:
Geöltes Massivholz ist stark feuchteempfindlich. Daher unmittelbar trockenreiben. Am Besten benutzen Sie Untersetzer, Platzdekchen oder Tischtücher. Kreisen oder Flecken infolge Feucht werden also nicht durch Garantie gedeckt.
Warme Gegenstände:
Stellen Sie nie warme Gegenstände direkt auf den Holz. Benutzen Sie immer einen Untersetzer.
Kreisen, Flecken und Kratzer vermeiden:
Benutzen Sie Untersetzer und/oder Platzdekchen und heben Sie Gegenstände beim Verstellen auf.
Normale Verfärbung:
Möbel mit dieser Verarbeitung bekommen in den ersten Monaten durch den Einfluss des Lichts eine tiefere und wärmere Farbe.
Unterschiedliche Farbtöne:
Produkte aus verschiedenen Herstellungen können unterschiedliche Farbtöne zeigen.

2. FURNIER PFLEGE

Furnier ist ein dauernhafter und hochwertiger Naturprodukt, welcher eine ganz besondere Pflege benötigt. Um Verfärbungen, Flecken oder Kratzer zu vermeiden, empfehlt JORI Ihnen folgende Richtlinien zu beachten:

Pflege von Furnier:
Für die fortlaufende Reinigung reicht das Staubwischen mit einem leicht angefeuchteten in der Regel aus. Immer in Richtung der Maserung wischen. Danach unmittelbar mit einem weichen Tuch trockenreiben. Reinigen Sie mit wenig Wasser. Restfeuchtigkeit muss danach sofort mit einem trockenen Tuch aufgenommen werden. Benutzen Sie ausserdem keine Scheuermittel oder agressive Lösungsmittel.
Kein Bohnerwachs verwenden:
Dadurch entsteht einen Film auf der Oberfläche, der schmierig wird, Staub anzieht, und Kratzer verursacht. So sieht die Oberfläche fettig aus.
Licht verändert die Holzfarbe:
Setzen Sie Ihr Möbel niemals direktem und grellem Sonnenlicht aus. Verstellen Sie Dekomaterial und/oder Tischtücher regelmässig um örtliche Verfärbungen zu vermeiden und so eine egale Verfärbung zu bekommen.
Temperatur und Luftfeuchtigkeit lassen das Furnierholz schwinden oder quellen:
Sorgen Sie für eine konstante Luftfeuchtigkeit durch den Einsatz von Lufbefeuchter, Verdunster oder Wasserschalen auf der Heizkörper. Platzieren Sie Ihr Möbel ebenfalls nicht in unmittelbarer Nähe einer Wärmequelle oder Klimaanlage um Austrocknung zu vermeiden.
Verschüttete Flüssigkeiten wie Erfrishungsgetränke, Bier, Kaffee, Tee, Wein… und eben Wasser:
Mit einem feuchten Lappen schnellstmöglich die Flüssigkeit wegwischen und unmittelbar den Flecken mit einem trockenen Tuch oder Ledertuch trockenreiben. Benutzen Sie ein weiches Tuch und gar keine Papiertaschentücher. Diese verursachen Kratzer auf der Oberfläche. Kreisen oder Flecken infolge Feucht werden also nicht durch Garantie gedeckt.
Warme Gegenstände:
Stellen Sie nie warme Gegenstände direkt auf den Holz. Benutzen Sie immer einen Untersetzer.
Kreisen, Flecken und Kratzer vermeiden:
Benutzen Sie Untersetzer und/oder Platzdekchen und heben Sie Gegenstände beim Verstellen auf.
Fett entfernen:
Fett mit einem feuchten Schwamm mit Spülmittel abwischen, abspülen und gründlich trocknen.
Klebstoff und Nagellack entfernen:
Kontaktieren Sie eine Reinigungsfirma falls möglich. Aceton greift die meisten Sorten Lack und Firnis an.
Tinte, permanenter Marker entfernen:
Mit Spiritus oder Zitronensaft,abspülen und trockenreiben.